Herzlich Willkommen auf der
alla hopp!-Anlage in Edenkoben!

Unter dem Motto „Jetzt kommt Bewegung rein…“ in Edenkoben! ist unsere Stadt eine der 19 Kommunen in der Metropolregion Rhein-Neckar, denen die Dietmar Hopp Stiftung eine alla hopp!-Bewegungs- und Begegnungsanlage stiftete.

Unsere alla hopp!-Anlage wurde auf dem Gebiet der ehemaligen Triefenbachanlage am Rande der Stadt Edenkoben nach weniger als 7 Monaten Bauzeit realisiert. Umgeben von Weinbergen und einem herrlichen Ausblick auf den Pfälzer Wald bieten sich optimale Bedingungen zum Spielen, Toben, Erholen und Entspannen.

Ziel der Aktion alla hopp! der Dietmar Hopp Stiftung ist es, Jung und Alt für gemeinsame Bewegung und Begegnung zu begeistern und zu motivieren.

Auf unserer alla hopp!-Anlage können Sie und Ihre Familie verschiedenste Spielmöglichkeiten und Bewegungsparcours erleben und so Ihre Gesundheit und Fitness gemeinsam in Schwung bringen.

Das Besondere an unserer alla hopp!-Anlage ist der Triefenbach, ein Gewässer, das aufwendig renaturiert wurde, sodass Kinder und Jugendliche sich dort sicher und naturnah tummeln können. Gleichzeitig bietet der vorhandene Baumbestand an heißen Sommertagen ausreichend Schatten, um in angenehmer Atmosphäre verweilen zu können.

Lassen Sie sich jedoch vor allem von den vielfältigen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten überraschen: Es gibt einen Trampolin-Hügel, einen Mikado-Wald, einen außergewöhnlichen Spielturm mit Riesenrutsche, ein Labyrinth, eine Vogelnestschaukel, einen Fitness-Parcours, eine Kneipp-Anlage und vieles, vieles mehr. Eine barrierefreie Toilettenanlage mit Wickelbereich steht kostenfrei zur Verfügung.

Damit Sie sich auf unserer Anlage wohlfühlen können, gibt es einen großen Picknick- und Grillbereich sowie viele Sitzgelegenheiten und Entspannungsmöglichkeiten. Es lohnt sich auch ein Besuch des Kiosks in der alla hopp!-Lounge beim angrenzenden Hotel Prinzregent!

Behandeln Sie unsere Anlage und Geräte pfleglich und beachten Sie bitte die Benutzungshinweise an den Eingängen sowie die Benutzungssatzung, die Sie zu Ihrer Information am WC-Pavillon finden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen und der ganzen Familie viel Spaß und beste Erholung!

Werner Kastner
Stadtbürgermeister


Anlage

„Jetzt kommt Bewegung rein…" in Edenkoben!
alla hopp! – aktives Leben für alle

Bewegung macht Spaß

Gemeinsam noch viel mehr. Hierfür spendet die Dietmar Hopp Stiftung 19 Bewegungs- und Begegnungsanlagen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Alle Generationen sollen sich in den frei zugänglichen Anlagen kostenfrei nach Lust und Laune fit halten und erholen können. Damit erreicht alla hopp! drei Ziele:

Bewegung fördern

alla hopp! möchte Menschen jeden Alters und Fitnessgrads für Bewegung begeistern und motivieren. Die Anlagen sind weitgehend barrierearm. Die Devise: Gemeinsame Bewegung ohne Leistungsgedanken.

Begegnung ermöglichen

alla hopp! schafft Raum für Begegnung und verbindet Generationen.

Gesundheit schützen

Mit Bewegung leisten Jung und Alt einen aktiven Beitrag zum Erhalt der eigenen Gesundheit.


Mit Bewegung leisten Jung und Alt einen aktiven Beitrag zum Erhalt der eigenen Gesundheit.

Bewegungsparcours für Jedermann

Ausgewählte Geräte stärken Beweglichkeit, Koordination, Ausdauer und Kraft aller Generationen. Der Parcours folgt einem sportwissenschaftlichen Konzept. Schwierigkeitsstufen für Anfänger und Fortgeschrittene werden mit leicht verständlichen Anleitungen erläutert. So macht es Spaß, sich fit zu halten!

Kinderspielplatz für die Jüngsten – bei jedem Wetter

Spielmöglichkeiten fördern die Sinneswahrnehmung und die Bewegung kleiner Kinder (bis circa sechs Jahre). Das Konzept von alla hopp! sieht einen Pavillon vor, der Wetterschutz bietet, Sitzgelegenheiten und Sanitäranlagen beinhaltet. Einfach ein guter Treffpunkt.

Naturnaher Spiel- und Bewegungsplatz für Schulkinder

Dieses Modul bietet Kindern und Jugendlichen von etwa sechs bis zwölf Jahren viel Raum für freies und kreatives Spielen, für Toben, Klettern, Hangeln und Balancieren. Das verbessert Motorik und Beweglichkeit.

alla hopp!-Schirm

Der gelbe alla hopp!-Schirm begrüßt Sie auf allen 19 Bewegungs- und Begegnungsanlagen im Eingangsbereich und bietet sich als Treffpunkt an.

alla hopp!-Familienkarussell

Das barrierefreie alla hopp!-Familienkarussell bringt alle Generationen in Schwung.

alla hopp!-Spielpavillon

Der alla hopp!-Spielpavillon bietet auch bei regnerischem Wetter einen geschützten Spielplatz.

alla hopp!-Mikadowald

Im alla hopp!-Mikadowald und auf dem Trampolin-Hügel geht es hoch hinauf.

alla hopp!-Trampolin

Auf dem alla hopp!-Trampolin kommen alle in Schwung.

alla hopp!-Trailtreppe

Mit der alla hopp!-Trailtreppe kommt Bewegung rein...

alla hopp!-Weidentipis

Weidentipis bieten Platz für spannende Indianer-Geschichten und abenteuerliche Entdeckungsreisen.

alla hopp!-Riesenrutsche

Klettertour ins Adlernest und rasante Abfahrt in der Riesenrutsche.

alla hopp!-Balancieren

Der große naturnahe Spiel- und Bewegungsraum ist ideal zum Balancieren, Klettern und Toben.

Triefenbach

Am Triefenbach können kleine und große Kinder spielen und das Element Wasser hautnah erfahren.

Kneippanlage

Die vorhandene Kneippanlage wurde saniert und erscheint in neuen Glanz.

Picknickbereich

Der Picknickbereich bietet ausreichend Platz zum Erholen.


Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Die alla hopp!-Anlage ist ganzjährig (auch an Sonn- und Feiertagen) geöffnet. Die Benutzung sowie der Aufenthalt in der Anlage sind zu folgenden Zeiten gestattet:
an Werktagen von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr.

 

opening hours
The alla hopp!-facility is open all year long (including Sundays and holidays). Usage is allowed during the following opening hours:
Weekdays 9:00 am - 9:00 pm, Sundays and holidays 10:00 am - 9:00 pm.

 

heures d’ouverture
L’établissement alla hopp! est ouverte toute l’année (également les dimanches et les jours fériés). L’usage de l’établissement est autorisé pour les périodes suivantes:
jours ouvrables: de 9:00 à 21:00 heures, dimanches et jours fériés: de 10:00 à 21:00 heures.

 

 

Anfahrt / Parken

Die alla hopp!-Anlage befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Triefenbachanlage südlich des Hotels „Prinzregent / Luitpold“, Unter dem Kloster, 67480 Edenkoben. Besucher/innen aus Edenkoben empfehlen wir die Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

  • Anreise mit der Bahn: (Bahnstrecke Neustadt-Karlsruhe) Ausstieg Edenkoben, Fußweg ca. 1 km entlang der Bahnhofstraße bis zur Rhodter Straße, ca. 200 m weiter bis zur Weinstraße, weitere 400 m bis zur Kreisverkehrsanlage, ca. 200 m die Villastraße entlang, erster Weg rechts in den Fritz-Claus-Weg abbiegen. Nach ca. 100 m sind Sie am Ziel.
    An Sonn- und Feiertagen können Sie die Strecke ab dem Bahnhof auch mit dem Bus, Linie 506, fahren (Haltestelle: Abzweig Ludwigshöhe –Fahrplan beachten!).

  • Anreise mit dem Bus: (Linie 500 Neustadt-Landau-Neustadt) Haltestelle Weinstraße/ Abzweig Ludwigshöhe. Fußweg über die Kreisverkehrsanlage ca. 200 m die Villastraße entlang, erster Weg rechts in den Fritz-Claus-Weg abbiegen. Nach ca. 100 m sind Sie am Ziel.

  • Anreise mit den Auto: (Autobahn A 65) Ausfahrt 14 Edenkoben, in der zweiten Kreisverkehrsanlage die dritte Ausfahrt auf die L 516 nehmen. An der 2. Ampel rechts in die Luitpoldstraße (K 6) abbiegen, nach ca. 1 km an der Kreuzung (Ampel) gerade aus in die Klosterstraße (L 512), nach ca. 250 m der Vorfahrtsstraße folgen und links in die Radeburger Straße (L 512) abbiegen. Nach ca. 300 m rechts in die Weinstraße (L 512) abbiegen, weiter fahren bis zum Kreisverkehr, dort die erste Ausfahrt in die Villastraße nehmen. Nach 200 m den ersten Weg rechts in den Fritz-Claus-Weg abbiegen.

     


     

    Folgen Sie immer dem alla hopp! Hinweiszeichen

    GPS-Daten

    Unter dem Kloster, 67480 Edenkoben
    49°16'49.3"N 8°06'57.9"E
    lat: 49.280361, lng: 8.116083

     


     

    Parken

     

    Bis Anfang Sommer 2017 entstehen in unmittelbarer Nähe der Anlage ca. 90 weitere Parkplätze. Bitte nutzen Sie deshalb die Parkmöglichkeiten im Stadtgebiet.

    P1
    Entlang der alla hopp!-Anlage, Unter dem Kloster
    P2
    Verbandsgemeinde, Poststraße 23. Fußweg ca. 600 m / ca. 7 Min.
    P3
    Berufsbildende Schule, Schillerstraße 1. Fußweg ca. 700 m / ca. 8 Min.
    P4
    Rhodter Straße. Fußweg ca. 800 m / ca. 9 Min.
    P5
    Paul-Gillet-Platz. Fußweg ca. 800 m / ca. 9 Min.
    P6
    Schafplatz, Weinstraße. Fußweg ca. 800 m / ca. 9 Min.
    P7
    Im Letten, Radeburger Straße. Fußweg ca. 800 m / ca. 9 Min.
    P8
    Burgunderparkplatz, Weinstraße. Fußweg ca. 800 m / ca. 9 Min.
    P9
    Parkplatz Goldenes Eck, Weinstraße. Fußweg ca. 900 m / ca. 10 Min.
    P10
    Parkplatz Gymnasium, Weinstraße, Fußweg ca. 1,4 km / ca. 15 Min.
    P11
    Parkplatz HS für Finanzen, Kurbrunnenweg, Fußweg ca. 1,5 km / ca.16 Min.
    P12
    Kirchbergparkplatz. Fußweg ca. 1,2 km / ca. 13 Min.

     


     

    Fahrradabstellplätze / E-Bike Ladestation

    Fahrradabstellplätze befinden sich am Haupteingang und am Eingang „Watzengasse“. Außerhalb der vorhandenen Abstellplätze dürfen Fahrräder in der Anlage nicht abgestellt werden.

     

    Eine E-Bike Ladestation befindet sich am Haupteingang, ein Schlüssel hierfür ist am Kiosk erhältlich. Am Haupteingang ist auch eine Luftladestation (Airpump) vorhanden.

     

    Bitte beachten Sie, dass auf der Anlage Fahrradfahren aus Sicherheitsgründen verboten ist. Das Schieben des Fahrrades zur Durchquerung der Anlage auf den Wegen ist jedoch erlaubt.

     

     

    FAQs

     

    Benutzungssatzung der alla hopp!-Anlage

    Galerie

    Damit Sie sich schon vor Ihrer Anreise einen Überblick über unsere alla hopp!-Anlage machen können, stellen wir hier einige Bilder von der Bewerbung, Planung, Spatenstich über die Baumaßnahmen bis zur Eröffnung bereit.

    Viel Spaß beim Surfen durch unsere online Bildergalerie.


    • +++ Öffnungszeiten: Werktags von 9.00 Uhr - 21.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen vom 10.00 Uhr – 21.00 Uhr +++
    • +++ Hunde- und Rauchverbot auf der gesamten Anlage +++
    • +++ Fahrräder bitte auf den Fahrradabstellplätzen abstellen +++